Dominica

So nun ist es wiedermal so weit, daß wir uns melden. Von St. Lucia ging es weiter nach Martinique, wo wir vor St. Pierre einen Stopp einlegten.

Gleich daneben ist der Vulkan heute ohne Wolken zu sehen.

Dann ging es weiter nach Dominica, wo wir bis nach Portsmouth im Norden gesegelt sind.

In der schönen Bucht haben wir schon öfter gestanden, nur diesmal geht uns die nächtliche Musik etwas auf die Nerven, man wird eben älter. Wenn dann um 3,00Uhr am Morgen endlich Schluss ist, kann man schlafen

Man kann es vielleicht schlecht erkennen, aber der junge Mann paßt entweder aus seine Mooring auf, oder er muß sich auch ausschlafen

Das schöne Haus in Pink haben wir hier beim Bummel durch die Stadt entdeckt, und ich konnte nicht umhin es zu fotografieren.

Dann ging es endlich mit dem Bus nach Roseau, von hier weiter in die Berge zu den Trafalgar Falls

ein schönes Urlaubsbild, wie ich es mag

und nun geht es zum planschen, eine wunderbare Abkühlung

wenn man ein schönes Plätzchen findet

später können wir die Erfrischungen auch noch alleine genießen

Dicht daneben sind die Sulfurquellen. Das Wasser hat hier etwa Badewannentemperatur, wenn man gerne sehr warm badet

auch schöne Blüten finden sich hier im Urwald

diese Regenwaldidylle ist einfach wunderschön , man kann sich nicht satt sehen ,

ja Dominica ist eine schöne Insel. Aber leider geht es morgen wieder weiter. Wir segeln nach Guadeloupe und werden dort auch wieder schöne Tage genießen können.

bis dann

Christel und Frank